Seit Juli 2021 besteht unser Schulgarten an der Grundschule Mühlenweg in Hannover-Misburg. Unter der Leitung von Landwirtin Suzanne Petermeyer können sich die Kinder der Schule dort handwerk- und bäuerlich, sowie gärtnerisch betätigen. Somit wird ihnen hier die Möglichkeit geboten, entsprechend ihres Entwicklungsstandes aktiv an der Gestaltung des Areals mitzuwirken. Der Garten erfreut sich großer Beliebtheit, da er eine willkommene Abwechslung zu den vielen Schulstunden bietet und die Kinder ein Gefühl für Natur und Umwelt entwickeln können. Auch das ein oder andere Talent lässt sich bei den Projektumsetzungen mit Frau Petermeyer entdecken.

“Wir sind im 2. Gartenjahr!”

In den letzten zwei Jahren ist viel passiert. Mittlerweile sind auf dem Gelände ein Gartenhaus, zwei Bauwagen und ein Feld zum Bewirtschaften zu finden. Während im Gartenhaus im Heu getobt werden kann, bieten die Bauwagen Platz zum Entspannen und Forschen. Auf dem Feld wird nun zum zweiten Mal Gemüse angepflanzt. „Die Vorzuchten haben wir gerade angesetzt – die Kinder schauen schon, wann sich die ersten Pflanzen zeigen“ berichtet Frau Petermeyer mit einem Lächeln. Auch Obstbäume wurden angepflanzt.

„Die Vorzuchten haben wir gerade angesetzt – die Kinder schauen schon, wann sich die ersten Pflanzen zeigen.“

Suzanne Petermeyer

Gerade neu zum Schulgarten dazu gekommen ist das „Freiluftklassenzimmer“ – ein Sitzkreis aus fünf Holzstammbänken. Auf diesem spielen die Kinder gerne „Schnappschildkröte“. Frau Petermeyer erklärt, wie das Spiel funktioniert: Alle Kinder balancieren auf den runden Baumstammbänken umher und versuchen, nicht herunterzufallen, denn sonst kommt die Schildkröte, in diesem Fall Frau Petermeyer, und schnappt nach ihnen. Wer geschnappt ist, wird die neue Schildkröte in der Mitte. So entsteht ein lustiges Bewegungsspiel, bei welchem gleichzeitig die Balance geübt wird.

Auch ein Vordach für das Gartenhaus wurde neu gebaut. Hier können nun Gartengeräte wettergeschützt gelagert werden. Ebenfalls dazu gekommen ist ein Holzpferd, welches Frau Petermeyer zusammen mit einigen Schülern aus der 3. Klasse erbaut hat. Dafür haben sie Holzsegmente von alten oder kaputten Möbelstücken gesammelt und neu zusammengesetzt.

Abgerundet wird der Fortschritt durch ein neues Willkommens-Schild für den Schulgarten, welches ebenfalls als Projekt mit einigen Schüler*innen erbaut und bemalt wurde.

Besonders schön bei diesem: nach dem Bemalen wurde jeder Buchstabe einzeln ausgesägt und an dem Schild angebracht, sodass eine interessante 3D-Optik entsteht. Zusätzlich finden kleine Figuren, Vögel, Schnecken und Zwerge, als Dekoration auf den Buchstaben einen Platz.

Wie geht es weiter?

Das Feld soll jedes Jahr als Gemüsebeet neu in Kultur genommen werden. Ebenfalls hofft Frau Petermeyer, dass sich die Obstbäume weiterhin gut entwickeln, sodass an der Grundschule Mühlenweg bald zusätzlich eigenes Obst geerntet, gegessen und weiterverarbeitet werden kann. Nach der Aufbauphase, in welcher sich der Garten derzeit noch befindet, sollen auch Tiere auf das Gelände ziehen. Als Idee stehen Hasen und Hühner, sowie Schafe oder Ziegen im Raum.

Eine weitere Vision von Frau Petermeyer ist ein Gewächshaus für den Garten. Zwar steht bereits eine Überdachung für Tomatenpflanzen auf dem Gelände, diese reicht jedoch nicht mehr aus. Außerdem sollen vor dem neu errichteten Zaun kleine Beete aus Steinmauern entstehen, in welchen Trauben, Kiwis, Rosen, Beerenobst und Blumen wachsen können.

Letztendlich handelt es sich bei dem Schulgarten um ein Projekt, welches über Jahrzehnte weitergeführt und somit längerfristig geplant wird. Das Areal ist im Wandel und wir sind auf alle weiteren Veränderungen gespannt. Bislang freut sich Frau Petermeyer zumindest sehr über den Fortschritt des Schulgartens und die Hilfe von den Mitarbeitenden: „Wir arbeiten dank eines guten Teams in einem ordentlichen Tempo!“

Der Schulgarten wird bisher ausschließlich von den Kindern der Grundschule Mühlenweg genutzt. Langfristig soll das Gelände aber auch externen Besuchergruppen zugänglich gemacht werden.

Wie kann geholfen werden?

Sie möchten dem Schulgarten-Projekt unter die Arme greifen?
Wunderbar, Ihre Unterstützung wissen wir sehr zu schätzen!

Geldspenden

Finanzielle Zuwendungen helfen uns sehr weiter. Aktuell freut sich Frau Petermeyer über Geldspenden für das Gewächshaus. Zusätzliche Spenden fließen in weitere Anschaffungen von Gartengeräten, Beerenobst und Materialien.

Spenden sind möglich als Überweisung:
Empfänger: Stiftung HELP e.V.
IBAN: DE96 2003 0000 0010 9850 02
Verwendungszweck: Spende Schulgarten

Materialspenden

Spenden in Form von Holz, Steinen, Setzlingen etc. sind ebenfalls sehr willkommen. Bitte nehmen Sie Kontakt zu Frau Petermeyer auf, um zu erfahren, welche Art von Spenden derzeit genau gebraucht werden.

Kontakt

Suzanne Petermeyer
Mail: petermeyer@stiftung-help.de
Mobil: 0160 75 68 648

Adresse
Sie finden den Schulgarten angegliedert an die Grundschule Mühlenweg.

Schulgarten Stiftung HELP e.V.
Grundschule Mühlenweg
Mühlenweg 2
30629 Hannover-Misburg

Fotogalerie

In unserer Fotogalerie können Sie weitere Eindrücke von unserem Schulgarten und dessen Projekten gewinnen.

Unterstützer*innen

Allianz für die Jugend e.V.
https://www.allianzjugend-ev.de/

Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung
https://www.bingo-umweltstiftung.de/

Heidelberg Materials AG
https://www.heidelbergmaterials.de/

OTTO DÖRNER GmbH & Co. KG https://www.doerner.de/